ETL steht für Event Trace Log. Dies sind die Protokolldateien, die von der erstellt wurden Tracelog program oder Tracelog.exe. Diese Dateien enthalten Ablaufverfolgungsmeldungen, die während einer Ablaufverfolgungssitzung vom Ablaufverfolgungsanbieter generiert werden. Das Windows-Betriebssystem speichert die Ablaufverfolgungsmeldungen in den ETL-Dateien im Binärformat, um den Speicherplatz auf einer Festplatte zu reduzieren. Windows erstellt verschiedene ETL-Dateien und speichert sie an verschiedenen Orten auf dem C-Laufwerk. Die ETL-Dateien können in der Forensik verwendet werden, da sie auch Debugging- und andere Informationen enthalten. Die BootCKCL.etl ist eine der ETL-Dateien, die auf einem Windows-Computer gefunden werden. In diesem Artikel werden wir sehen what a BootCKCL.etl file is and whether you can delete it.

Was sind Trace-Provider und Trace-Session?

Ein Ablaufverfolgungsanbieter ist eine Komponente eines Kernelmodustreibers oder einer Anwendung im Benutzermodus, die Ablaufverfolgungsmeldungen oder Ablaufverfolgungsereignisse mithilfe der ETW-Technologie (Event Tracing for Windows) generiert. Der Zeitraum, in dem der Ablaufverfolgungsanbieter Ablaufverfolgungsmeldungen generiert, wird Ablaufverfolgungssitzung genannt. Eine Ablaufverfolgungssitzung kann einen oder mehrere Ablaufverfolgungsanbieter umfassen.

Für jede Ablaufverfolgungssitzung verwaltet Windows eine Reihe von Puffern, bis die Ablaufverfolgungsmeldungen an das Ablaufverfolgungsprotokoll übermittelt werden. In einem Windows-Ökosystem gibt es drei Arten von Ablaufverfolgungssitzungen, nämlich:

  • Trace-Sitzungen in Echtzeit
  • Gepufferte Ablaufverfolgungssitzungen
  • Private Trace-Sitzungen

Speicherort einer ETL-Datei

Die Dateien des Ereignisablaufverfolgungsprotokolls haben die Dateierweiterung .etl. Windows erstellt diese Dateien und speichert sie an verschiedenen Orten auf Ihrem C-Laufwerk. Die Informationen in den ETL-Dateien werden in verschiedenen Szenarien geschrieben, z. B. wenn das System eines Benutzers aktualisiert wird, sich ein zweiter Benutzer beim Windows-System anmeldet, das System eines Benutzers heruntergefahren oder gestartet wird usw. Einige der Orte, an denen Sie die ETL finden können Dateien sind unten angegeben:

C:WindowsPanther

C:WindowsLogs

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die ETL-Dateien auf Ihrem Computer anzuzeigen:

  1. Öffnen Sie den Datei-Explorer.
  2. Kopieren Sie einen der oben genannten Pfade.
  3. Klicken Sie auf die Adressleiste des Datei-Explorers und fügen Sie den kopierten Pfad dort ein.
  4. Drücke Enter.

Wo befinden sich ETL-Dateien in Windows

Wenn Sie den Logs-Ordner öffnen, der sich im Windows-Ordner auf dem C-Laufwerk Ihres Systems befindet, sehen Sie verschiedene Ordner. Die ETL-Dateien befinden sich in einigen dieser Ordner. Um die ETL-Dateien anzuzeigen, öffnen Sie alle Ordner nacheinander.

Was ist die Datei BootCKCL.etl und kann ich sie löschen?

Die BootCKCL.etl ist eine der CKCL-Dateien. CKCL steht für Circular Kernel Context Logger. Zu den CKCL-Ereignissen gehören die Prozessereignisse, Festplattenoperationen, Thread-Ereignisse und andere Kernel-Ereignisse, die angeben, welche Aktion vom Betriebssystem ausgeführt wurde, als das Ereignis ausgelöst wurde.

Die Datei BootCKCL.etl ist, wie der Name schon sagt, eine CKCL-Datei, die die Informationen der Ereignisablaufverfolgungssitzungen enthält, die zum Zeitpunkt des Systemstarts erstellt wurden. Möglicherweise finden Sie diese Datei auf Ihrem System oder auch nicht, da dies davon abhängt, ob Ihr Betriebssystem sie erstellt hat oder nicht. Wenn die Datei BootCKCL.etl von Ihrem Betriebssystem erstellt wird, ist sie am folgenden Speicherort auf Ihrem C-Laufwerk verfügbar:

C:WindowsSystem32WDILogFiles

Wenn Sie die Datei BootCKCL.etl nicht am obigen Speicherort finden, können Sie sie auf Ihrem C-Laufwerk suchen, indem Sie die Suchfunktion des Datei-Explorers verwenden.

Kommen wir nun zur nächsten Frage. Können Sie die Datei BootCKCL.etl von Ihrem System löschen? Die Antwort ist ja. Da die Datei BootCKCL.etl nur die Informationen der Ablaufverfolgungssitzungen enthält, die zum Zeitpunkt des Bootens Ihres Systems erfasst wurden, hat das Löschen dieser Datei keine negativen Auswirkungen auf Ihr System.

Obwohl Sie diese Datei löschen können, raten wir Ihnen davon ab. Dies liegt daran, dass die Datei BootCKCL.etl die Informationen der Ablaufverfolgungssitzungen enthält, die zum Zeitpunkt des Systemstarts erfasst wurden. Wenn beim Hochfahren Ihres Systems verdächtiger Code ausgeführt wird oder böswillige Aktivitäten aufgetreten sind, werden diese Informationen ebenfalls erfasst und in die Datei BootCKCL.etl geschrieben. In einem solchen Fall kann die Datei BootCKCL.etl verwendet werden, um die Daten von Ihrem System zu sammeln, um das Notwendige zum Schutz Ihres Systems zu tun.

Read: Was ist der AppData-Ordner in Windows? Wie finde ich es?

So lesen Sie die ETL-Dateien

Die in die ETL-Dateien geschriebenen Informationen sind im Binärformat. Aus diesem Grund kann ein normaler Benutzer diese Informationen nicht verstehen. Daher ist es wichtig, die in der BootCKCL.etl-Datei geschriebenen Informationen vom Binärformat in das für Menschen lesbare Format zu dekodieren. Dazu können Sie die Windows-Ereignisanzeige verwenden.

Die Schritte zum Öffnen von ETL-Dateien in der Ereignisanzeige sind unten beschrieben:

  1. Öffnen Sie die Windows-Ereignisanzeige.
  2. Gehe zu „Action > Open Saved Log.“
  3. Wählen Sie die ETL-Dateien aus, die Sie in der Ereignisanzeige öffnen möchten, und klicken Sie auf OK.

Um es Ihnen leicht zu machen, haben wir den Schritt-für-Schritt-Prozess im Detail erklärt.

1]Klicken Sie auf Windows-Suche und geben Sie ein Event Viewer. Wählen Sie Ereignisanzeige aus den Suchergebnissen aus.

Öffnen Sie das gespeicherte Protokoll in der Ereignisanzeige

2]Wenn sich die Windows-Ereignisanzeige öffnet, vergewissern Sie sich, dass Sie den Zweig Ereignisanzeige (Lokal) auf der linken Seite ausgewählt haben. Gehen Sie nun zu „Action > Open Saved Log.“ Wählen Sie nun die ETL-Datei aus, die Sie öffnen möchten, und klicken Sie dann auf OK.

Erstellen Sie eine neue Kopie des Ereignisprotokolls

3]Wenn Sie die ETL-Datei zum Öffnen in der Ereignisanzeige auswählen, wird eine Popup-Meldung angezeigt, in der Sie aufgefordert werden, eine neue Kopie des Ereignisprotokolls zu erstellen. Klicken Yes.

Ordner für gespeicherte Protokolle erstellen, um gespeicherte Protokolle zu öffnen

4]Sie erhalten eine weitere Popup-Nachricht, die Ihnen den Namen der ausgewählten ETL-Datei anzeigt. Sie können einen neuen Ordner erstellen, um die gespeicherten Protokolle zu öffnen. Wenn Sie keinen neuen Ordner erstellen, erstellt die Ereignisanzeige einen Standardordner Saved Logs für dich. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie OK.

Danach öffnet die Windows-Ereignisanzeige die ETL-Datei. Nachdem die ETL-Datei in der Ereignisanzeige geöffnet wurde, können Sie die in dieser Datei gespeicherten Informationen einfach lesen.

Read: Was ist der WpSystem-Ordner? Ist es sicher, es zu löschen?

Wofür werden ETL-Dateien verwendet?

Die ETL-Dateien enthalten die Informationen der vom Trace-Provider erstellten Trace-Sessions. Die ETL-Datei enthält die Informationen im Binärformat, die ein normaler Benutzer nicht verstehen kann. Wenn Sie die ETL-Datei lesen möchten, müssen Sie sie in einem für Menschen lesbaren Format decodieren. Die in den ETL-Dateien gespeicherten Informationen können verwendet werden, um Fehler auf einem Windows-Computer zu beheben. Abgesehen davon können diese Dateien auch von forensischen Experten verwendet werden, um das System des Benutzers zu schützen, falls ein bösartiger Code auf seinem System ausgeführt wird.

Wie zeige ich ETL-Dateien an?

Die einfachste Möglichkeit, eine ETL-Datei auf einem Windows 11/10-Gerät anzuzeigen oder zu öffnen, ist die Verwendung der Ereignisanzeige. Neben dem Speichern von Informationen zu Systemereignissen und -fehlern kann die Ereignisanzeige auch zum Öffnen der gespeicherten Protokolle verwendet werden. ETL steht für Event Trace Logs. Daher sind diese Dateien eine Art Protokolldateien, die einfach in der Windows-Ereignisanzeige geöffnet werden können. Öffnen Sie dazu die Ereignisanzeige und gehen Sie zu „Action > Open Saved Log.“ Wählen Sie danach die ETL-Datei aus Ihrem System aus.

Hoffe das hilft.

Read next: Kann ich die Hibernation-Datei auf ein anderes Laufwerk verschieben?

Was ist die Datei BootCKCL.etl?